Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Die wichtigste Rolle für mehr Vitalität und Wohlbefinden spielt der nächtliche Schlaf ! Nirgendwo halten wir uns standorttreuer auf als im Bett, wir verschlafen rund ein Drittel unseres Lebens (ca. 25 Jahre). Hinzu kommt noch die Zeit, die wir mit anderen Aktivitäten im Bett verbringen. Das sollte Grund genug sein, sich besonders eingehend mit dieser "Bett-Lebens-Zeit" und den Möglichkeiten einer Schlaf-platzverbesserung zu befassen.

Heute wissen führende Wissenschaftler, Freizeitforscher, Ärzte und Ingenieure genau, dass wir viel mehr tun können, als nur 7 Stunden "abzuliegen".

Wir brauchen z.B. die Tiefschlafphase, damit lebenswichtige Hormone und Enzyme produziert und unsere "Energie-Batterien" wieder aufgeladen werden. Voraussetzung dafür ist ein störungsfreier Schlafplatz und ein gesundes Schlafsystem !

Sofern messtechnisch Magnetfelder höher als 100 Nanotesla und elektrische Felder höher als 20 V/m festgestellt werden, ist unbedingt für Abhilfe zu sorgen!

Grundsätzlich sollten nachts in Schlafräumen alle Geräte vom Netz getrennt und beispielsweise durch einen automatischen Netzfreischalter spannungsfrei geschaltet werden. Das erspart zusätzlich auch noch bis zu 15% Stromkosten!

Die Bedeutung der so wertvollen Erholungszeit wird durch aktuelle Umfragen bestätigt: Mehr als 50 % der Bevölkerung haben zeitweise oder andauernde Schlafprobleme. Oft führen diese Störungen zu gesundheitlichen Einschränkungen, bevor der Zusammenhang zwischen Schlafqualität und Wohlbefinden festgestellt wird.

Und für die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit, ist die Hoffnung auf ein ungetrübtes "Betterlebnis" besonders hoch.

Übrigens: Schlafmittel gehören zu den meistverbrauchten Medikamenten in Deutschland. Jeder siebte Verkehrsunfall geht auf Sekundenschlaf am Lenkrad zurück.

Und wußten Sie, dass wir den nächtlichen Tiefschlaf weder erzwingen noch "therapeuthisch" herbeiführen können ? Weder durch Medikamente, Alkohol oder Drogen. Es ist wie beim optimalen Golf-Abschlag: Er gelingt nur bei guten äußerlichen Voraussetzungen !

0